Geschichte der Atlaslogie

Schon in der Antike waren sich Heilkundige der Bedeutung des Atlas bewusst. Zu Beginn der Neuzeit war es D. Palmer, welcher 1895 mit den ersten Wirbelbehandlungen begann. Er ging dabei davon aus, dass eine gut ausgerichtete Wirbelsäule dem Körper die Möglichkeit gibt, optimal zu funktionieren.
Walter Landis begann vor rund 20 Jahren diese Erkenntnis in der Schweiz aufzugreifen. Er fokussierte sich dabei auf den Atlas, welchem er zentrale Bedeutung für eine gut ausgerichtete Wirbelsäule und das gute Funktionieren des Zentralnervensystems beimass.
Walter Landis nannte seine Methode Atlaslogie - die Lehre des Atlas!

Was ist Atlaslogie?

Atlaslogie ist eine ganzheitliche, sanfte Methode in der Komplementärmedizin zur Zentrierung und Stabilisierung des Atlas (erster Halswirbel und Träger des Schädels), der Wirbelsäule und des Beckens. Angewendet wird Atlaslogie als ganzheitliche Gesundheitsvorsorge, zur Bekämpfung der Ursachen bei Beschwerden im Rücken oder Kopf. Atlaslogie wirkt auf das Nervensystem, das Gleichgewichtssystem, die allgemeine Muskelspannung und die Eigenwahrnehmung des Körpers. Atlaslogie ist eine Philosophie, die sich positiv auf Ihr Leben auswirken kann. Die Wirbelsäule besteht aus 24 beweglichen Wirbeln unterteilt in 7 Halswirbel, 12 Brustwirbel und 5 Lendenwirbel und den 23 Bandscheiben. Die drei Hauptaufgaben sind: Haltung und Statik, Beweglichkeit sowie Schutz für das sehr empfindliche Rückenmark. Ein gut funktionierendes Nervensystem setzt eine intakte Wirbelsäule voraus. Schon kleinste Fehlstellungen von Wirbeln, vor allem vom Atlas können Nervenfunktionen beeinträchtigen und so den Informationsfluss von der Zentrale (Gehirn) in die Peripherie und zurück negativ beeinflussen - es können Beschwerden und Schmerzen entstehen. Atlaslogie ist ein Weg zur Erhaltung der Gesundheit - Balance, Wohlbefinden und Energie!

Wie funktioniert Atlaslogie?

Es ist die Aufgabe des Atlaslogisten, den Atlas wieder in die richtige Position zu bringen. Dies geschieht ohne Druck oder physischer Manipulation, sondern "mental-energetisch". Der Atlas wird durch das Adjustment zentriert. Der Atlaslogist berührt mit den beiden Mittelfingern die seitlichen Fortsätze des Atlas. Dabei wird der Atlas energetisch in Schwingung gesetzt. Die Schwingungen gehen über die Wirbelsäule und geben dem Atlas sowie dem Becken die Möglichkeit sich in die bestmögliche Lage zu zentrieren.Atlaslogie schafft die Voraussetzung unseren inneren Kräften, d.h. unserer Lebensenergie freien Fluss zur Selbstheilung zu ermöglichen und den Nervenfluss zu optimieren.